Materialeffizienz

Materialeffizienz  und Energieeinsparung gehen meist Hand in Hand. Leichtere Produkte, geringerer Ausschuss und Verschnitt senken den Energieeinsatz bei der Produktion. Zudem sind Materialkosten in vielen Industriebranchen noch vor den Personalkosten der größte Kostenblock.

Prozessoptimierung in Schmelzöfen / 02.07.2014

Im Bereich der Aluminiumschmelzprozesse ist der Energieaufwand sehr hoch. Die Kosten für Energie übertreffen die Kosten für Schmelzöfen innerhalb eines Jahres oft um ein Mehrfaches. Die Aluminiumschmelzöfen der nächsten Generation werden sich durch eine geringe CO2-Emmission und einen verminderten Materialverlust (Abbrand) auszeichnen. ... weiterlesen

Metallverkapselte PCM / 30.06.2014

Die Entwicklung effektiver thermischer Speichertechnologien ermöglicht es, bisher nicht genutzte Wärme zu nutzen und damit Energieeinsparpotenziale zu erschließen. Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz bieten sich besonders im Bereich der Prozesswärmenutzung an. ... weiterlesen

Aktuell / 17.06.2014
Je effizienter Unternehmen Rohstoffe und Energie einsetzen, desto besser für Bilanz und Umwelt.

Unternehmen haben die Möglichkeit, mit einem neuen Programm / Software-Tool zu überprüfen, wie sie in der Produktion Rohstoffe und Material einsparen können. Der Kostenrechner des VDI Zentrums Ressourceneffizienz (VDI ZRE) zeigt ihnen Einsparungs- und Optimierungsmöglichkeiten. ... weiterlesen

Aktuell / 03.06.2014

In Energie-Effizienz-Netzwerken unterstützen sich Unternehmen gegenseitig dabei, ihre Energie- und Umweltbilanz zu verbessern. Gemeinsam durchleuchten sie Produktionsprozesse daraufhin, wie Kosten und Umweltbelastungen reduziert und Energieeffizienz in der Unternehmenskultur verankert werden können. Die beteiligten Betriebe können ihre Energieeffizienz doppelt so schnell verbessern wie der Durchschnitt der Industrie. Das bedeutet, dass sie nach 3 bis 4 Jahren ihre spezifischen Jahresenergiekosten um durchschnittlich 8% senken können. ... weiterlesen

Glas mit Hochtemperatur-Verfahren läutern / 03.06.2014

Die Herstellung von Glas kostet sehr viel Energie. Sie benötigt, abhängig von der Größe und der Effizienz des Schmelzofens, etwa vier bis neun Gigajoule pro Tonne. Mit einem neuen Verfahren optimieren Forscher der Firma Schott einen Schritt der Herstellung von Spezialgläsern, das sogenannte Läutern der Schmelze. ... weiterlesen

Termine

Husum Wind 2015

International Conference on Amorphous and Nanocrystalline Semiconductors

Fabrikplanung lernen

Industrie 4.0 – App-Entwicklung