Materialeffizienz

Materialeffizienz  und Energieeinsparung gehen meist Hand in Hand. Leichtere Produkte, geringerer Ausschuss und Verschnitt senken den Energieeinsatz bei der Produktion. Zudem sind Materialkosten in vielen Industriebranchen noch vor den Personalkosten der größte Kostenblock.

Wie Süßwaren- und Verpackungshersteller den Energieverbrauch halbieren / 08.01.2015
Steuerung der Fertigung in der Spritzgießproduktion

Der Süßwaren-Hersteller Ferrero und der Verpackungs-Spezialist Junghans wollen in der Produktion die Hälfte der bisher benötigten Energie einsparen. Zusätzlich werden sie mit einem neuen Energie-Monitoring-System zu „Smart Consumern“, die Energie dann einkaufen, wenn es für sie am günstigsten ist. Was die Firmen dafür bei Produktion und Steuerung verändern müssen, klärt ein Ende 2014 gestartetes Forschungsvorhaben. ... weiterlesen

Aktuell / 10.12.2014
Die Bundesregierung will mit der Projektförderung des NAPE dazu beitragen, den Primärenergieverbrauch in Deutschland bis 2050 zu halbieren.

Mit dem Anfang Dezember beschlossenen Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz will die Bundesregierung die Energiewende weiter vorantreiben.

Sie will das Energiesystem in Deutschland effizienter machen. Bis 2050 soll nur noch halb so viel Primärenergie verbraucht werden. Dann sollen erneuerbare Energien 80 Prozent des Strom- beziehungsweise 60 Prozent des Endenergieverbrauchs decken. ... weiterlesen

Aktuell / 09.12.2014
Die Wissenschaftler testeten das Textil an verschiedenen metallhaltigen Lösungen.

Ein neu entwickeltes Textil kann Wertstoffe aus industriellen Abwässern filtern. In einem Forschungsvorhaben gelang es, aus mehreren hundert Litern Abwässer der Leiterplattenindustrie pro Kilogramm Textil 20 Gramm Palladium zurückzugewinnen. Diese Entwicklung wurde mit dem Rohstoffeffizienzpreis 2014 ausgezeichnet. ... weiterlesen

Aktuell / 18.11.2014

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) zeichnete drei Unternehmen für ihre Energiespar-Maßnahmen mit dem Energy Efficiency Award 2014 aus. Den mit 15.000 Euro dotierten ersten Preis erhielt das Neusser Schmelz- und Walzwerk Aluminium Norf. ... weiterlesen

Wärme für die industrielle Produktion und Nahwärmenetze / 12.11.2014

Mit Wärmepumpen kann Niedertemperatur-Abwärme von einem niedrigen Temperaturniveau auf ein zur Nutzung interessantes höheres Temperaturniveau gefördert werden. Dafür ist nur ein Bruchteil der elektrischen Energie erforderlich, die für eine elektrische Heizung benötigt würde.

Ziel des Forschungsvorhabens ist die Entwicklung einer Hochtemperaturwärmepumpe besonders größerer Wärmeleistung im Nutztemperaturbereich von 80-100 °C. ... weiterlesen

Termine

Energieeffiziente Lösungen für die Kältetechnik

Intelligente Technische Systeme

Berliner Energietage 2015

25. Symposium Thermische Solarenergie

Trocknung in der Prozessindustrie